Ist es möglich, eine SIM-Karte zu hacken?

ie sicher ist mein Handy? Lässt sich eine SIM Karte hacken? Bestimmt möchten viele darauf eine Antwort haben. Leider ist es doch möglich und zwar durch simples Klonen.

Wie man Sim Klonen macht

Sim-Klonieren ist der Prozess, bei dem das Klonen einer originalen/echten SIM-Karte zum Erstellen/Erzeugen von Duplikat-/Carbon-Kopien-SIM-Karten ohne das Wissen eines einzelnen mobilen Abonnenten/Kunden durchgeführt wird. Wenn dieser Prozess abgeschlossen ist, wird die Identifizierung der Informationen durch die geklonte SIM-Karte auf eine separate sekundäre SIM-Karte übertragen. Die Sekundärkarte, die in einem anderen Telefon verwendet wird, während alle Anrufe und damit verbundenen Gebühren der ursprünglichen oder primären SIM-Karte zugeordnet sind. Die folgende Phase definiert “wie man das SIM-Klonieren durchführt”:

Wir haben zwei Netze in unseren Handys: GSM & CDMA. Dieses Netzwerk bietet eine gute Gesprächsqualität und andere technische Merkmale, die beide Netzwerke voneinander trennen. Bei CDMA-Handys wird das Klonen durch Ändern der ESN (Electronic-Serial-Number) mit Hilfe von Software erreicht. Diese Nummer wird an das Telekommunikationsunternehmen übermittelt, um jedes Mobiltelefon im Netzwerk zu authentifizieren. In GSM-Mobiltelefonen enthält IMEI-Nummer (International Mobile Equipment Identity) anstelle von ESN-Nummer, was bedeutet, dass Betrüger IMEI-Nummer bekommen müssen, um die ursprüngliche SIM-Karte zu klonen, um eine doppelte zu erstellen. Nicht jede SIM-Karte ist klonfähig, es gibt zwei Arten von SIM-Karten: COMP 128 v1 – dies ist die beliebteste und klonfähigste Version der SIM-Karte. COMP 128 v2 – Die neuen SIM’s, fähig zu besserem 3G, Videoanrufunterstützung, sicherer Firmware, kompliziertes Design.

SIM-Karte

Remote Sim Klonen

Das Abrufen von Informationen von der SIM-Karte aus der Ferne ist ein sehr schwieriger Prozess und wird von professionellen Hackern mit teuren Tools durchgeführt. Die SIM-Anwendungen sind durch Verschlüsselungsschlüssel gesichert & dieser Schlüssel kann durch die Verwendung von ‘Over The Air (OTA)’ Befehlen geknackt werden, die an die Java Runtime Engine der SIM-Karte gesendet werden. Die OTA-Befehle sind gesicherte SMS-Nachrichten, die direkt an die SIM-Karte übermittelt werden. Um einen DES OTA-Key abzuleiten oder zu erhalten, kann der Angreifer diesen Prozess starten, indem er Binär-SMS an das Zielgerät sendet. Es antwortet dem Angreifer mit einem Fehlercode, der eine kryptographische Signatur trägt. Das geknackte DES ermöglicht es dem Angreifer, eine binäre SMS zu senden, die die Java-Applets auf die SIM-Karte herunterladen kann. Applets dürfen SMS versenden, Voicemail-Nummern ändern und auf den Telefonstandort zugreifen.

Gsm Sim Klonen

Das Klonen von GSM-Mobiltelefonen erfolgt durch Klonen der SIM-Karte, die darin enthalten oder impliziert ist, aber nicht unbedingt der internen Daten des Telefons. GSM-Mobiltelefone enthalten keinESN oder -MIN, nur eine IMEI (International Mobile Station Equipment Identity) Nummer & es gibt verschiedene Methoden, um die IMEI & MIN zu erhalten. Die GSM-SIM-Karte wird kopiert, indem man die SIM-Karte entfernt, ein Gerät zwischen das Mobilteil und die SIM-Karte legt oder anwendet und es für einige Tage betreiben lässt und KI, oder man kann sagen Geheimcode, extrahiert. Dieser Vorgang wird mit den Mobilteilen durchgeführt, die die Option “Erweiterter Akku” haben.

So ändern Sie das Laufwerk und das Verzeichnis (Ordner) in der Eingabeaufforderung

Geeks und Experten lieben die Eingabeaufforderung wegen der erweiterten Befehle, die sie ausführen kann. Glücklicherweise ist die Eingabeaufforderung nicht nur auf erweiterten Befehlen aufgebaut, sondern auch auf einfachen Befehlen, die dazu dienen, grundlegende Funktionen auszuführen, wie z. B. DOS Befehle Verzeichnis wechseln und das Laufwerk ändern. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie diese Befehle auch ausführen können.

So ändern Sie das Laufwerk in der Eingabeaufforderung

Um auf ein anderes Laufwerk zuzugreifen, geben Sie den Buchstaben des Laufwerks ein, gefolgt von “:”. Wenn Sie beispielsweise das Laufwerk von “C:” auf “D:” ändern möchten, sollten Sie “d:” eingeben und dann die Eingabetaste auf Ihrer Tastatur drücken.
Um das Laufwerk und das Verzeichnis gleichzeitig zu wechseln, verwenden Sie den Befehl cd, gefolgt vom Schalter “/d”. Der Parameter “/d” wird verwendet, um das aktuelle Laufwerk zu einem bestimmten Ordner von einem anderen Laufwerk aus zu ändern.

Wenn Sie sich beispielsweise jetzt auf dem Laufwerk “D:” befinden und vom Laufwerk “C:” in den Windows-Ordner zurückkehren möchten, sollten Sie “cd /d C:\Windows” eingeben und die Eingabetaste auf Ihrer Tastatur drücken, wie im folgenden Screenshot.
HINWEIS: Wenn Sie nur den Laufwerksbuchstaben eingeben, gelangen Sie automatisch an den letzten Speicherort auf diesem Laufwerk. Zum Beispiel, wenn Sie sich auf dem Laufwerk “D:” befinden und “cd c:\windows” eingeben, scheint nichts zu passieren. Wenn Sie jedoch “c:” eingeben, ändert sich der Arbeitsordner in “c:\windows”, vorausgesetzt, es war der letzte Ordner, mit dem Sie auf Ihrem Laufwerk “C:” gearbeitet haben.

Eingabeaufforderung

So ändern Sie das Verzeichnis (Ordner) in der Eingabeaufforderung

Der erste Befehl aus der Liste ist CD (Change Directory). Mit diesem Befehl können Sie das aktuelle Verzeichnis ändern oder, mit anderen Worten, von Ihrem PC aus zu einem anderen Ordner navigieren. Zum Beispiel bringt dich die Befehls-CD\ an den Anfang des Verzeichnisbaums. Um zu sehen, wie es funktioniert, geben Sie nach dem Öffnen der Eingabeaufforderung cd\ ein und drücken Sie die Eingabetaste auf Ihrer Tastatur. Du solltest sehen, wie der Befehl CD\ dich an die Spitze des Verzeichnisbaums bringt. In diesem Fall auf das Laufwerk “C:”.
Beachten Sie, dass die Eingabeaufforderung nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung unterscheidet, d.h. Sie können Befehle in Großbuchstaben, Kleinbuchstaben oder einer beliebigen Kombination von ihnen eingeben. Die Befehle CD, cd oder Cd funktionieren alle auf die gleiche Weise.

Um auf den Befehl “CD\” zurückzukommen, arbeiten Sie nun an der Wurzel des Laufwerks “C:”. Wenn Sie von diesem Laufwerk aus in einen bestimmten Ordner wechseln müssen, führen Sie den Befehl “CD-Ordner” aus. Die Unterordner müssen durch ein Backslash-Zeichen getrennt sein: “\.” Wenn Sie beispielsweise auf den Ordner System32 unter “C:\Windows” zugreifen müssen, geben Sie “cd windows\system32\” wie unten gezeigt ein, und drücken Sie dann die Eingabetaste auf Ihrer Tastatur.
Wenn Sie einen Ordner nach oben gehen müssen, verwenden Sie den Befehl “cd…”. Nehmen wir an, dass Sie in den Windows-Ordner zurückkehren möchten. Geben Sie “cd…” ein und drücken Sie die Eingabetaste auf Ihrer Tastatur.

Der Effekt ist, dass Ihr aktuelles Verzeichnis auf “C:\Windows” wechselt.